Hilfsnavigation

Die Feuerwehr zu jeder Zeit,
für alle Menschen hilfsbereit.

Logo-Bergen, Schützen ...

Platzhalter Feuerwehr
Wappen der Feuerwehr Senftenberg

Kontakt

Stadt Senftenberg - Feuerwehr
Geschäftsbereich I
Briesker Straße 81
01968 Senftenberg
Adresse über Google Maps anzeigen

Telefon: 03573 701-614 
Telefax: 03573 701-620 
Kontaktformular »
Internet »
Internet »
Waldbrandgefahrenstufen
Die aktuelle Waldbrandgefahrenstufe und Informationen zum richtigen Verhalten bei Waldbrandgefahr erfahren Sie auf der Webseite des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft

Über uns

Die Feuerwehr der Stadt Senftenberg hat ihre Wurzeln im Jahr 1878. Zum damaligen Zeitpunkt als reine freiwillige Feuerwehr gegründet, besitzt sie heute den Status einer freiwilligen Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Nach und nach ist hier eine gut ausgerüstete und schlagfertige Truppe entstanden. Unser Einsatzbereich reicht von Autounfällen, über die Leistung erster Hilfe bis hin zum Ausrücken bei Gefahrstoffalarm.  

 

Aufgaben der Feuerwehr

 

Aus diesem Grund wurde die Hauptwache, Briesker Straße, im Jahr 2005 komplett überarbeitet. Nach zweijähriger Bauzeit durften, im Dezember 2007, die ersten Kameraden ihre neuen Räume beziehen. Geschaffen wurde eine Wache mit verbesserten Arbeitsbedingungen, neuen Stellplätzen für die benötigte Einsatztechnik sowie neue Räume für unsere Freiwillige- und Jungendfeuerwehr. Die offizielle Übergabe erfolgte 2008.

 

Wache_Übergabe

Geschichte

  • 19.01.1878    der Turner G. Müller stellte den Antrag auf Gründung einer Turnerfeuerwehr
  • 24.03.1878    die Stadtverwaltung stellt der Wehr eine Feuerspritze zur Verfügung
  • 01.05.1878    der Turnverein heißt offiziell Freiwillige Turnerfeuerwehr
  • 19.05.1878    der erste Brandeinsatz nach Blitzeinschlag in einer Scheune in Niemtsch         
  •          1878    die Wehr zählt Ende des Jahres bereits über 80 Mitglieder
  • 20.04.1899    Grundsteinlegung für das Feuerwehrdepot in der Gartenstraße
  • 11.07.1899    Einzug mit 11 fahrbaren Geräten in das neue Depot         
  •          1899    Angliederung einer eigenen Sanitätskolonne mit 12 Mitgliedern
  • 01.04.1901    Umbenennung in "Feiwillige Feuerwehr" zu Senftenberg
  • 22.12.1906    Indienststellung der ersten Dampfspritze (finanziert durch den Bergbau)  
  • 30.03.1920    Abnahme der ersten Motorspritze von der Firma Koebe, Luckenwalde         
  •          1921    Indienststellung einer zweiten Motorspritze   
  •   Juli 1922    zwei Motorspritzen werden bei der Firma Flader in Jöhstadt in Auftrag gegeben
  •          1923    die Spritzengemeinschaft des Niederlausitzer Bergbaus verfügt über 4 Motorspritzen mit Ausrüstung
  • 18.09.1924    die erste Automobilspritze (Feuerlöschgerätewerk E.C.Flader aus Jöhstadt) für 22.500 Reichsmark  
  •  Juni 1933    Das Vermögen der Freiwilligen Feuerwehr in Höhe von 50 000 Reichsmark wird der Stadt übereignet         
  •          1935    Anschaffung einer Magirus-Autoleiter
  • 23.11.1938    Reichsfeuerlöschgesetz  
  •  1939-1945    Brandbekämpfung unter extremsten Bedingungen   
  •   Mai 1945    Aufbau eines neuen Feuerlöschwesens mit primitivsten Mitteln         
  •          1946    die Senftenberger Wehr zählt 75 Kameraden
  • 22.10.1947    Gesetz über das Feuerlöschwesen und den Katastrophenschutz der Mark Brandenburg
  • 29.04.1949    Senftenberg: Übergabe der Ausrüstungen, Fahrzeuge, Gebäude und Grundstücke in volkseigenen Besitz
  • 28.08.1949    Verordnung über das Brandschutzwesen der Länder der sowjetischen Besatzungszone         
  •          1967    Einzug in die Wache in der Briesker-Straße mit Kfz G5
  •          1985    Die Wache in der Briesker-Straße mit Kfz W50, Robur und Lada Niva
  • 01.01.1991    das Kommando in der Briesker-Straße wird zur städtischen Einrichtung erklärt
  • 21.11.1991    Umwandlung zur Freiwilligen Feuerwehr mit Hauptamtlichen Kräften
  • 31.03.1997    Eingemeindung von Sedlitz und Eingliederung der FFw Sedlitz zur FFw Senftenberg 
  • 23.12.1997    Ablösung der alten DL 30-W50 durch den modernen Hubsteiger TM 32
  • 19.01.1998    offizielle Inbetriebnahme des TM 32 auf dem Markt der Stadt Senftenberg
  • 01.01.2002    Eingemeindung der Orte Brieske, Niemtsch, Peickwitz, Hosena, Großkoschen, Kleinkoschen
  • 19.03.2002    Anschaffung eines TLF 16/25 der Firma Ziegler auf MAN-Fahrgestell für den Löschzug Hosena
  • 21.05.2002    Anschaffung eines TLF 16/25 der Firma Ziegler auf Mercedes-Fahrgestell für den Löschzug Senftenberg 
  •  Okt .2005    Beginn der Umbauarbeiten an der Feuerwache Senftenberg
  •  Dez. 2007    Umzug des Löschzug Senftenberg  in die umgebaute und erweiterte Feuerwache Senftenberg
  • 29.03.2008    Feierliche Übergabe der neu gestalteten Feuerwache Senftenberg in der Briesker Straße
  • 23.04.2010    Übergabe des neuen Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuges HLF 20/16 an die Feuerwehr Senftenberg

Interessantes aus der Tätigkeit der Feuerwehr

Neben der Ausbildung, den Einsätzen und den Übungen erfüllen die Feuerwehren der Stadt Senftenberg auch eine Reihe anderer Aufgaben.

Auf der Seite Interessantes aus der Tätigkeit der Feuerwehr soll in loser Folge über die Tätigkeit der 8 Ortsfeuerwehren der Stadt Senftenberg berichtet werden.